Sie befinden sich hier » Themen » Informationen » Aktuelles

Aktuelles | Zeltweger Murwald: Falsche Darstellung der Tatsachen

« zurück zur Übersicht
« vorheriger Eintrag | nächster Eintrag »

Aufgrund kursierender Unterschriftenlisten und Informationen, die falsch sind, stellt die Stadtgemeinde Zeltweg folgende Punkte im Zusammenhang mit der Auflage des Regionalen Entwicklungsprogrammes klar:

  1. Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Zeltweg hat in seiner Sitzung am 02. Juni 2016 kein Ansuchen an das Land Steiermark verfasst, sondern eine Stellungnahme zum Entwurf des Regionalen Entwicklungsprogramms beschlossen. Dieser Entwurf wurde vom Land Steiermark erstellt.
  1. Die Darstellung der betroffenen Gebiete im von der Bürgerinitiative „für ein lebenswertes „Aichfeld“ veröffentlichten Plan ist größtenteils falsch.


     
  2. Die beiden Gebiete im Zeltweger Stadtgebiet, die in der Stellungnahme an das Land Steiermark angeführt werden, werden nachfolgend richtig dargestellt:


     
  3. In der Stellungnahme an das Land Steiermark regt die Stadtgemeinde Zeltweg an, den kleinen Bereich im Norden der ÖDK und den größere Bereich zwischen Pfaffendorf und dem Bahngleis in der Murschleife dem Teilraum „Siedlungs- und Industrielandschaften“ zuzuordnen.
  4. Eine Änderung der Widmung für diese beiden Bereiche in „Industriegebiet“ ist nicht vorgesehen.

  5. Eine Widmungsänderung bedarf darüber hinaus eines eigenen Gemeinderatsbeschlusses.

  6.  Generell ist zu sagen, dass die Bürgerinitiative „für ein lebenswertes „Aichfeld“ mit ihrem Beitrag scheinbar den Eindruck zu erwecken versucht, dass in Zeltweg eine flächendeckende „Waldvernichtung“ vorgenommen wird.


Die Stadtgemeinde Zeltweg spricht sich mit aller Vehemenz gegen diese falschen Verdächtigungen aus und tritt dagegen mit aller Entschiedenheit auf!

 

Der Bürgermeister:


Hermann Dullnig

« zurück zur Übersicht