Sie befinden sich hier » Themen » Informationen » Aktuelles

Aktuelles | Regionales zum Anklicken und Anfassen: Der neue Marktplatz „AUS UNSERER REGION“

« zurück zur Übersicht
« vorheriger Eintrag | nächster Eintrag »

Die Gemeinden Fohnsdorf, Judenburg, Mühlen, Spielberg und Zeltweg setzen mit der Teilnahme am Marktplatz „AUS UNSERER REGION“ ein weiteres gemeinsames Zeichen und denken Regionalität neu. Die regionale Wirtschaft wird mit einem regionalen und digitalen Marktplatz belebt.

Die Zukunft liegt in der Region.
In immer mehr Lebensbereichen wie z. B. Ernährung, Wohnraum, Bekleidung, aber auch Lifestyle geht der nationale sowie internationale Trend in Richtung regionaler Produkte und nachhaltiger Produktion. Regionale Angebote und Marktplätze boomen und sind mittlerweile Teil der Ortsbilder geworden.

Über den Tellerrand hinaus.
Denn gemeinsam können wir mehr bewegen.
Die Verwaltungen der vier Gemeinden Fohnsdorf, Judenburg, Spielberg und Zeltweg arbeiten schon seit Jahren intensiv zusammen. Im übergeordneten Projekt „Regionalität Neu denken“ (ein weiteres Ergebnis ist das Murtal Sommer Open Air) haben sich die Bürgermeister Hannes Dolleschall (Judenburg), Vizebürgermeister Siegfried Simbürger (Zeltweg), Manfred Lenger (Spielberg) und Gernot Lobnig (Fohnsdorf) für die Teilnahme am Marktplatz „AUS UNSERER REGION“ entschlossen. Auf Initiative von Max Lercher (Regionalvorsitzender Obersteiermark West) wurde mit der Teilnahme der Marktgemeinde Mühlen (Bürgermeister Herbert Grießer) der Kreis im Sinne des Projekttitels erweitert. Mit dem Ziel, zukunftsfähige Brücken in der Region und über die Region hinaus zu bauen.

Wir haben immense regionale Vielfalt.
Mit dem Marktplatz „Aus unserer Region“ wollen die Bürgermeister der teilnehmenden Gemeinden die ansässigen Betriebe stärken, Impulse setzen und in der Bevölkerung Bewusstsein dafür schaffen, wie vielfältig das Angebot an regionalen Produkten und Dienstleistungen hier ist. Vielen ist gar nicht bewusst, dass es eine ungemeine Vielfalt an Unternehmen mit regionalen Leistungen gibt.

Den kleinen und mittleren Betrieben eine professionelle und weltoffene Bühne zur Verfügung stellen.
In den 5 teilnehmenden Gemeinden gibt es rund 2.200 Betriebe. Davon sind über 90 % Klein- und Mittelbetriebe, die zum größten Teil ihre Wurzeln in der Region besitzen. Genau diesen Betrieben möchte die Initiative eine professionelle und auch weltoffene Bühne zur Verfügung stellen.

Der digitale Marktplatz „aus-unserer-region.at“:
Informieren, gustieren und nach 10 Merkmalen einkaufen.
Der digitale Bereich des Marktplatzes befindet sich auf der Internetplattform www.aus-unserer-region.at 
Dort können sich die BesucherInnen informieren, in den Angeboten gustieren und erkennen, wie bunt, vielfältig und einzigartig das Angebot in ihrer Nähe ist. Regionalität ist vielfältig und so muss jeder teilnehmende Betrieb zumindest eines der folgenden zehn Merkmale der Regionalität erfüllen. Denn darunter verstehen die Konsumenten regionales Einkaufen.

Die 10 Merkmale der Regionalität:

Der Regionale Marktplatz. Die Auktionsveranstaltung.

  • Neben der Präsentation der Betriebe der teilnehmenden Gemeinden auf der Online-Plattform und auf den Social Media-Kanälen gibt es die Möglichkeit, an einem realen „Regionalen Marktplatz“/einer Auktionsveranstaltung im März 2020 in der Region teilzunehmen.
  • Die Unternehmen der 5 Gemeinden des Projektes „Aus unserer Region“ erhalten dabei die Möglichkeit, ihre Produkte den Kunden persönlich und vor Ort in der Region im Rahmen einer „Regionalen Auktionsveranstaltung/eines „Regionalen Marktplatzes“ zu präsentieren.
  • Ein ausgewähltes Produkt je Betrieb wird bei der Auktionsveranstaltung zu einem bestimmten Ausrufungspreis versteigert.
  • Eine Produktübersicht wird vor der Veranstaltung in Printmedien und auf der Online-Plattform „Aus unserer Region“ veröffentlicht.
  • Der Bestbieter zu einem bestimmten Zeitpunkt (Datum & Uhrzeit) erhält schlussendlich den Zuschlag und holt vor Ort bei der Veranstaltung das Produkt direkt beim Stand des Betriebes bzw. einem/r VertreterIn des Betriebes ab.
  • Ein entsprechendes Rahmenprogramm der Veranstaltung wird durch die 5 Gemeinden gestaltet.
  • Geplanter Termin für den „Regionalen Marktplatz“/die Auktionsveranstaltung der 5 Gemeinden: Anfang März 2020


Den Marktplatz beleben.
Eine breite Marketinginitiative sorgt für Aufmerksamkeit und kontinuierliche Präsenz. Baumwolltragetaschen, Auslagen- und Produktkleber, Infomaterialien für Betriebe und KonsumentInnen, Inserate sowie umfangreiche Social Media- Aktivitäten geben den entsprechenden Rahmen für ein professionelles Marketing.

Mitte November 2019 geht es los.
Gerade rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft eröffnet der digitale Marktplatz mit begleitenden Marketingmaßnahmen. Davor erfolgt in jeder teilnehmenden Gemeinde einen Informationsabend für die lokale Wirtschaft.

Kosten.
Finanziell wird diese Initiative vom Ressort für Regionen der Steiermärkischen Landesregierung, Landeshauptmann-Stv. Mag. Michael Schickhofer und den Gemeinden Fohnsdorf, Judenburg, Mühlen, Spielberg und Zeltweg unterstützt. Es entstehen für die teilnehmenden Betriebe keine Kosten.


Die Bürgermeister der teilnehmenden Gemeinden sowie die Projektbegleiter bei der gemeinsamen Pressekonferenz im Holzinnovationszentrum.

Foto: © Stadtgemeinde Judenburg

« zurück zur Übersicht